Farbe Licht Gedanke Bild
Daniela Joss Affinity

Notizen ••• Affinity-Designer

 

Transformieren ....

Ein gewaltiges Werkzeug im Bereich Graphik

Transformieren bedeutet....
umändern, umarbeiten, umformen, umfunktionieren, umgestalten, umstellen,
umwandeln, variieren, verändern, verwandeln..... usw.

Zur besseren Ansicht das Lineal einblenden

Daniela Joss Affinity

Datei Neu
Die X Achse auf 0 und die Y Achse auf 0
X = Waagerecht/Horizontal
Y = Senkrecht/Vertikal

Daniela Joss Affinity

Die neue Datei befindet sich auf Null-Position

Nullposition bedeutet, dass das linke obere Eck der Datei
genau auf Null steht.

Daniela Joss Affinity

Von dieser Position aus berechnet Affinity die X und Y Achse

Ein Beispiel

Ein Rechteck 100 x 100 mm
Ein *Objekt* hier ein Rechteck ist eingemittet auf Position Null,
= X (Horizontal) und Y (Vertikal) 0
Der Berechnungspunkt in der Mitte ist aktiviert.
So platziert sind 3/4 des Rechtecks über den Rand der Datei hinaus
gelegen und darum unsichtbar.

Daniela Joss Affinity

Wählt man nun das linke obere Eck als Berechnungspunkt an
 sind da minus 50 mm

Daniela Joss Affinity

Wählt man das rechte untere Eck als Berechnungspunkt an
sind da plus 50 mm
denn es wird alles von Position 0 aus berechnet

Daniela Joss Affinity

Dies ist wichtig zu wissen wenn man anhand der X und Y Achse etwas
ausrichten will, denn es sind 9 Messpunkte und jeh nachdem welcher
Punkt angewählt wird, berechnet Affinity die Position anders.

Ich kann nun mit der Maus mein Rechteck verschieben und sehe bei den Angaben
der Achsen wo das Objekt steht.

Da auch umstellen/umplatzieren aus meiner Sicht zur Transformation
gehört Mitte ich mein Objekt mit Anordnen ein.

Das Symbol befindet sich oben in der Symbolleiste.

Horizonzal wähle ich zentriert und vertikal, mittig ausrichten.
Es kann mit Auswahlgrenzen gearbeitet werden... dies kommt vor allem dann zum tragen
wenn man mehrere Objekte untereinander ausrichten will.
Hier reicht es mir mein Rechteck fein in die Mitte zu platzieren.

Daniela Joss Affinity

Wenn ich nun den mittleren Messpunkt auswähle ist mein Rechteck
laut Transformations-Fenster wirklich genau mittig auf der Datei.

Daniela Joss Affinity

Das sind also die X und Y Achse

Nun nehme ich den R und N unter die Lupe
R = Radius
N = Neigung

Daniela Joss Affinity

Die Angaben werden hier in ° = Grad gemacht.

Radius ist die Drehung die das Objekt macht
entweder ich schreibe die gewünschte Drehung direkt ins Fensterchen bei R
oder ich drehe mit gehaltener Maustaste am weissen Greifer.
Am Mauszeiger erscheint ein Pfeil der anzeigt das man drehen kann.

Der momentane Radius erscheint weiss auf schwarzem Hintergrund und im
Objekt erscheint auch eine Anzeige.

Im Transformations-Fenster werden die Angaben automatisch
bei R: übernommen.

Daniela Joss Affinity

Das Objekt.... hier das Rechteck kann auch an den Ecken gedreht werden
zugleich kann die Form vergrössert oder verkleinert werden

Wenn man sich mit der Maus an den Eckpunkt heran tastet erscheint
entweder der Pfeil zum drehen, oder der Pfeil der anzeigt dass das
Objekt gedehnt und gestaucht werden kann. Dies
bei allen Eckpunkten.

Daniela Joss Affinity

Vergrössere oder verkleinere ich nun das Rechteck wird das im
Transformations-Fenster bei B und H angezeigt
B = Breite
H = Höhe

Halte ich beim Vergrössern zugleich die Shift-Taste bleiben
die Seitenverhältnisse erhalten.

Daniela Joss Affinity

Verbinde ich Breite und Höhe mit einem Klick auf das kleine Symbol
bleibt das Seitenverhältnis geschützt... wenn ich die Breite überschreibe
übernimmt die Höhe diese neuen Angaben und umgekehrt.
(Schreiben und Enter)

Daniela Joss Affinity

Wieder angeklickt öffnet sich die Verbindung und jedes Mass kann
unabhängig geändert werden.

Ich habe mein Rechteck zentriert, um 45° gedreht und auf 110 x 110 mm vergrössert.
Nun wird noch die Neigung geändert.

N = Neigung

Ich taste mich  an den seitlichen Punkt heran mit der Maus ... ganz nah ist wieder
 der Pfeil zum vergrössern und verkleinern und etwas weiter entfernt das
Pfeil-Symbol zum Neigen.

Daniela Joss Affinity

Sobald das Neigesympol erscheint klicke ich mit der linken Maustaste
halte diese und fahre mit der Maus entweder nach links oder rechts so wie die
Pfeile das anzeigen.

Ich entscheide mich für rechts und neige das Rechteck um 45°

Daniela Joss Affinity

Nun hat sich fast alles geändert... Die Achsen, die Grösse
und es kommt mit der Neigung Perspektive ins Spiel.
Geneigt kann auf allen vier seitlich gelegenen Punkten.

Daniela Joss Affinity

Mit der Maus verschieben, zerren und drehen ist für das vorläufige bereitstellen
von Objekten gut. Der Feinschliff und das genaue Einstellen
passiert jedoch im Transformieren Fenster, denn da kann alles
haarklein angepasst und jede Angabe überschrieben werden.

Zum Transformieren gehören zum Beispiel auch Verzerren,
Bitmap einfügen, Perspektive usw. ... Dies sind jedoch Themen die
separat behandelt werden.

 

Daniela Joss


Notizen vom 22. 11. 2017




zurück zu erste Schritte