Farbe Licht Gedanke Bild

Notizen ••• Affinity-Designer

 

Farb-Pipette

Und dann war da noch das "Ding" mit der Pipette.
 Irgendwie habe ich es nicht geschaft weder mit der einen noch mit der anderen Farbe aufzupicken. Wenn sich etwas getan hat ja dann hat es mir alles was aktiviert war mit der aufgepickten Farbe gefüllt ...

Dann endlich habe ich es gefunden und es ist genial, absolut top. In anderen Graphikprogrammen muss man wenns denn genau die Farbe sein soll die man will zuerst das Bild vergrössern damit man die Pixel sieht und da fummelt man dann mit der angeklickten Pipette herum. Mit Affinity funktioniert das anders. Man greift sich mit gehaltener linken Maustaste den kleinen Punkt neben der Pipette und fährt damit auf das Bild. Der Punkt wird sofort zur Lupe und das Pixel mittig ist sobald man die Maustaste los lässt die Farbwahl. Nun klickt man den Punkt an und die Farbe wird vom grösseren Punkt links (Füllfarbe) sofort übernommen und auch der Pinsel wird mit dieser Farbe färben. Auf der linken Seite funktioniert die Pipette genauso. Unter der Lupe sieht man den RGB Code für die aktuelle Farbe. Gleich da selbst kann man mit der Helligkeit und der Transparenz der Farbe variieren, das ist während des Malens sehr praktisch.

Daniela Joss Affinity

Anders verhält es sich mit der Pipette am linken Bildrand

Mit dieser Pipette kann man direkt Farbe übertragen und zwar in so viele aktivierte Objekte wie man will.
Als Beispiel:
Ich aktiviere den Kreis und das Rechteck, dann Klicke ich die Farbpipette an und hole die blaue Farbe aus dem Abgerundeten Rechteck und sofort sind Kreis und Viereck Blau.

Diese Pipette ist so ähnlich wie der Fülleimer in anderen Programmen.
Irgendwo Farbe aufpicken und an einer anderen Stelle damit eine Form umfärben.

Daniela Joss Affinity

 

Daniela Joss


Notizen vom 22. 10. 2017



Zurück zu erste Schritte