Farbe Licht Gedanke Bild
Daniela Joss Digitalpainting

Notizen ••• Affinity-Designer

 

Herbstwald Teil 1

Um Licht von Anfang an in ein Bild zu bringen muss man sich erst Vorstellen woher das Licht kommen soll. Die imaginäre Sonne kann man sich vorstellen oder man macht sich vom Bild das entstehen soll fix eine Skizze.  Jaja lacht nur wenn ich mir das so ansehe dann ist klar... meine Enkel könnten das besser.

Männchen oder Weibchen mit Regenschirm... Die Sonne hat es im Rücken ... ergo der Schatten oder die Spiegelung kommt direkt auf mich zu. Links und rechts Laubbäume die eine Art Tunnel bilden... und ich will viele bunte Blätter.
Der hellste Teil des Bildes ist rund um mein Männchen.... Eine Szene die bekannt, schon oft photographiert und auch gemalt wurde.... Ich male das nun auch aber diesmal mit dem Affinity Designer.

Daniela Joss Digitalpainting

Strg + N, Grösse 600 x 400 mm

Meine Pinselwahl ist "Texturiert" und da Aquarell 3
Wie die Auswahl und Aktivierung der Pinsel vor sich geht beschreibe ich bei den Notizen
Winterwald

Wie gehabt das wird für mich immer der Anfang bei Bildern sein .... auf die neue transparente Datei ein Rechteck aufziehen als Hintergrund, diesen habe ich Radial gefüllt und zwar so, dass ich bereits einen hellen Punkt als meine imaginäre Sonne habe. Danach mit dem Schloss sichern.
Eine Ebene hinzufügen und auf diese Ebene eine Figur malen.

Der Pinsel wird auch bei 100% Deckkraft nicht Flächendeckend sein, da es ein Aquarellpinsel ist. Genau das brauche ich für dieses Bild und nutze es für die Farbmischung. Das heisst beim Übermalen entstehen zusätzliche Farben.

Die Figur ist erst grundiert, fertig ausgearbeitet wird sie erst ganz zum Schluss.
Zum Malen habe ich Pinselbreite 30 benutzt und für die kleineren Details die Breite bis auf 10 verkleinert

Daniela Joss Digitalpainting

Eine Ebene hinzu fügen und diese unter die Figur schieben.
Der Pinselstrich hat nun eine Breite von 250

Daniela Joss Digitalpainting

Mit den Farben spielen und auch mit den Pinselbreiten. Wichtig bei der Farbenwahl
ist, das es hinter der Figur hell ist, denn von da kommt das Licht.

Daniela Joss Digitalpainting

Nun ist etwas Perspektive gefragt um dem Bild Tiefe zu geben.
Wieder eine Ebene hinzu fügen

Daniela Joss Digitalpainting

Alles was da gemalt wird dient als Hintergrund. Der Hintergrund ist genauso wichtig
wie die Bäume die später diesen Weg säumen sollen.

Für die grundierte Spiegelung am Boden wieder eine Ebene zufügen.

Daniela Joss Digitalpainting

Zur Ansicht etwas grösser. Nun zeigt sich bereits wie toll sich die Pinselstriche überlagern.

Daniela Joss Digitalpainting

Der Himmel
Neue Ebene hinzufügen. Diese Ebene hinter alle vorhergehenden schieben also nach unten
im Ebenenmanager. Die Breite des Pinsels auf 300 Pixel erhöhen und die Deckkraft
auf 40% reduzieren. Nach innen hin zu der Figur heller und nach aussen dunkler werden.
Es braucht einige Pinselstriche bis der Himmel grundiert aber nicht satt abgedeckt ist.
Mit etwas Gelb zur Mitte hin aufpinseln.

So ist das Bild bereits eingeteilt und das wichtigste. Alle Teile sind auf separaten Ebenen
und können unabhängig voneinander bearbeitet werden, denn erst ganz zum Schluss
werden sie mit Pinselstrichen verbunden.

Daniela Joss Digitalpainting

Im Ebenenmanager sieht das so aus.

Daniela Joss Digitalpainting

Eine für mich mitlerweilen unentbehrliche Tastenkombination ist Strg + Z
Mit jedem mal geht man einen Schritt zurück und löscht was man vorhergehend gepinselt hat.
Ebenso toll ist das vergrössern oder verkleinern der Ansicht indem man die
Taste Shift hält und das Mausrad wenn vorhanden dreht. Nach vorne ist vergrössern
nach hinten ist verkleinern. Shift + 0 geht zurück in die Normal-Ansicht.

Teil 2

Notizen vom 22. 05. 2007 für PhotoImpact
Bearbeitet am 05. 10. 2017 für Affinity