Farbe Licht Gedanke Bild
Daniela Joss Farbenlehre


Die Sprache •••
Für die Augen

 

Farbenlehre

Farbenkreis Kalte Farben Neutrale Farben Modulation
Warme Farben Nah-Fernfarben Komplementär-Farben Simultan-Farben
helle/dunkle Farben Harmonische Farben Dreiklang-Farben  

 

helle / dunkle Farben

Im Prinzip lässt sich der Farbenkreis wie bei den Nah- und Fernfarben, warmen und kalten Farben usw. halbieren.

Hell und Dunkel ist sowohl ein Aspekt der Farbe als auch einer des Lichtes. Jeder Komplementärkontrast hat in beiden Bereichen immer je einen Farbton.

Daniela Joss Farbenlehre

Helle Farben Dunkle Farben
Daniela Joss Farbenlehre Daniela Joss Farbenlehre

Helle Farben

wirken freundlich und leicht... Ein Eindruck von Weite, viel Raum und Platz, oder auch Leere wird vermittelt. Sie wirken belebend und aufheiternd. Helle Farben treten in den Hintergrund. Deshalb eignen sie sich auch besonders gut als Hintergrundfarben für Bilder oder Texte.

Dunkle Farben

wirken düster... Dunkle Farben vermitteln Schwere. Sie wirken bedrückend und einengend, können aber auch Geborgenheit vermitteln. Dunkle Farben heben sich hervor. Deshalb ist dunkle Schrift auf hellem Grund sehr gut lesbar.

Helle Farben haben mehr Weissanteile, dunkle Farben mehr Schwarzanteile.

In der Malerei wirkt der Hell- Dunkelkontrast immer ausgezeichnet. Der Gegensatz vermittelt Leben und Vitalität, sei dies nun das ein helles Objekt auf dunklem Grund gemalt wird, oder umgekehrt.

Bei zwei gleich grossen Kreisen wirkt der helle Kreis grösser als der Dunkle. Die helle Farbe überstrahlt ihre Form. Es ist eine optische Täuschung.

Daniela Joss Farbenlehre

Dieses Überstrahlen ist gut bei den Blättern der Dieffenbachia zu sehen. Der Grün- hellgelbe- Anteil auf den Blättern ist 1 zu 1. Durch das Überstrahlen hat es den Anschein das mindestens 2/3 aus heller Farbe besteht.

Daniela Joss Farbenlehre

Welche Farben nun hell sind und welche dunkel, lässt sich sehr leicht feststellen, indem der Weiss- Schwarzanteil hervor gehoben wird. Das heisst ein Farbbild wird in ein Schwarz- Weissbild umgewandelt.

Daniela Joss Farbenlehre

Daniela Joss Farbenlehre

Mit dieser Technik lässt sich auch ganz einfach kontrollieren wie ausgewogen der Hell- Dunkelanteil und somit die Harmonie eines Bildes ist. Der Hell- Dunkelkontrast ist auch zu einem sehr grossen Teil massgebend wie ein Bild wirkt. Das heisst, wenn auf einem Farbbild das in S/W umgewandelt wurde alles klar zu erkennen ist, dann sind die Farben und ihre Hell- Dunkelwirkung richtig eingesetzt.

Daniela Joss Farbenlehre

Mit dem Hell- Dunkelkontrast kann in einem Bild ein Teil hervorgehoben werden. Das Augenmerk wird auf einen bestimmten Teil gelenkt. Beim Flamingo ist es der Kopf und der Schnabel.

Daniela Joss Farbenlehre

Wie extrem die Wirkung von Hell und Dunkel ist, zeigt sich bei der Kontrolle am S/W Bild. Der helle Teil des Schnabels dürfte demzufolge noch etwas abgedunkelt werden. Der Kontrast ist am Limit... kurz bevor es stöhrend wirkt auf das Gesamtbild.

Daniela Joss Farbenlehre

Die einfache Kontrolle des Hell- Dunkelkontrastes ist somit ein ausgezeichnetes Hilfsmittel um Fehler zu erkennen und zu beheben. So manches mit PhotoImpact gemalte Bild gewinnt an Wirkung und Intensität wenn die Wirkung von hellen und dunklen Farben beachtet und kontrolliert wird. Dies ist ein grosser Vorteil gegenüber der Malerei an der Staffelei. Wirkt ein Bild in der S/W Version fade, fast uni, dann ist der Hell- Dunkelkontrast zu gering.

Schwarz/Weiss ist gnadenlos und zeigt jedes Detail.

In älteren PI-Versionen wird das Bild bei Effekt / Kunstfilter / Monochrom ... und bei neueren Versionen bei Photo / Verbessern / Einfarbig in ein S/W Bild umgewandelt.

 

Notizen vom 22. 05. 2003

 

Farbenkreis Kalte Farben Neutrale Farben Modulation
Warme Farben Nah-Fernfarben Komplementär-Farben Simultan-Farben
helle/dunkle Farben Harmonische Farben Dreiklang-Farben  

HOME

Daniela Joss Farbenlehre